Adam singt über “echte Sachen”, die nicht sehr einfach sind

Adam singt über “echte Sachen”, die nicht sehr einfach sind

In einem Artikel von “Billboard” wurde dargestellt, in welche Richtung sich das neue Album von Adam bewegt. Insgesamt wird es (lyrisch) etwas dunkler. Seht hier den Artikel.
Adam Lambert ohne all die Theatralik? Adam sagt, dass er mit dem neuen Album “The Original High” ein neues Terrain betritt und über Sachen singt, die “echt” und nicht so einfach sind. Es trifft nicht so die “political correctness (PC)” in Amerika.

Wir sollen jedoch keine vollständige Verbannung von schwarzem Leder und Eyeliner erwarten 😉 Beides war bei den iHeartRadio Awards am vergangenen Sonntag vertreten, wo Adam “billboard” mitteilte, dass eine andere Richtung als “Trespassing” eingeschlagen wird. “Es ist immernoch Pop, aber es ist stilistisch ein neuer Sound für mich“.

Das neue Album, produziert von Max Martin und Shellback, ist “etwas dunkler, aber immernoch Up-beat“, sagt Adam.
Ich habe versucht, mich von dem Prunk im Pop, den ich bereits gemacht, zu entfernen. Ich mag das, was ich in der Vergangenheit getan habe, aber es war Zeit, das Lager der Theatralik etwas zurück zu schrauben“.

Über “Ghost Town” sagt Adam:
Es ist ein interessanter Mix. Manche der Songs haben dunkle Texte und andere haben Up-Tempo Dance Beats. Ich denke, dass jeder in den Songs seine eigene Art von Bedeutung findet.”

Hier könnt ihr den kompletten Artikel (in englisch) sehen:
Adam Lambert is “not so PC” on next Album “The Original High” (Billboard)

Am 21.04.15 (US-Release) wird die Single “Ghost Town” erscheinen. Wir freuen uns schon sehr! 🙂

Menü schließen
Zur Werkzeugleiste springen